Obmänner und Kapellmeister

Obmänner

Die Obmänner seit der Gründung sind nicht mehr lückenlos feststellbar.

  • Das Ansuchen um Genehmigung der ersten Vereinsstatuten 1872 ist vom damaligen Kaufmann und Bürgermeister Alois Spanlang als Vorstand mitunterzeichnet.
  • In einem mit 17. September 1872 datierten Artikel in der Tages-Post vom 19. September 1872 scheint Herr Dr. Dominik Pecher als neu gewählter Vorstand auf.
  • Baumeister Hans Doblmaier erwarb sich um den Musikverein sehr große Verdienste. Er stand dem Verein bereits vor dem Ersten Weltkrieg vor und übte diese Funktion bis 1946 aus.
  • Mit August Heuberger (1946 -1964) und Alois Schmidauer sen. (1965 – 1974) traten zwei ehemalige Musiker die Nachfolge an. Beide waren stets bemüht, den Verein durch viele Höhen und Tiefen sicher zu lenken.
  • Josef Radmayr führte als „Quereinsteiger“ die Geschicke des Vereins in den Jahren von 1974 – 1990. Der im Mai 1998 verstorbene Ehrenobmann, gleichzeitig auch Obmann des Kameradschaftsbundes, zeichnete sich durch besonderen Fleiß und Umsichtigkeit aus.
  • Von 1990 an stand der jetzige Ehrenobmann OSR Ernst Schmidauer dem Verein vor. Im Jahr 2002 wurde er von Dir. Leopold Ecklmair abgelöst.
  • 2008 wurde die Position des Obmanns um einen geschäftsführenden Obmann erweitert. Während Dir. Leopold Ecklmair sich vorwiegend um die Vertretung und Repräsentation des Vereins in der Öffentlichkeit bemüht, leitet Manfred Kamleitner die täglichen Geschäfte des Vereins!
  • 2010 übernimmt Renè Pfeiffer die Position des Geschäftsführenden Obmannes, welche 2014 von Gerald Reiter weitergeführt wird.

Kapellmeister

Die Namen der Kapellmeister seit dem Gründungsjahr 1870 sind ebenfalls nicht mehr lückenlos feststellbar.
Ebensowenig die genauen Tätigkeitsjahre mancher Kapellmeister.

  • Kajetan Glonig 1870 – ?
  • Karl Zeiser ? – 1912
  • Franz Antlinger 1912-1914
  • Ignaz Hagetswallner 1925-1927
  • Walter Czulik 1927-1931
  • Franz Schmidauer 1931-1938
  • Ferdinand Renetzeder 1938-1940

In der Kriegszeit ruhte die Vereinsaktivität.
Die meisten Musiker waren eingerückt, und so manch einer kehrte nicht mehr zurück.

  • Franz Schmidauer 1945-1951
  • Franz Schmidauer jun. 1951-1952
  • Fritz Schuller 1952-1955
  • Walter Stowasser 1956-1965
  • Ernst Schmidauer 1965-1990
  • Norbert Hebertinger 1990-2012
  • Hermann Pumberger jun. 2013-2015
  • Patrick Gruber 2016-